13. Oktober 2017

Kindergeburtstagskarte

Schon vor einigen Wochen gab es eine Geburtstagskarte für mein Patenkind. Und weil die so schön zum Herbst passt, möchte ich sie euch heute zeigen. 


Das DSP im Hingergrund gab es passend zu dem schönen Stempelset mit Fuchs und Co. Also durfte das Trio aus DSP, Stempelset und Handstanze bei mir einziehen. Leider habe ich es noch gar nicht allzu oft verwendet, auch wenn man damit sehr viel rum spielen kann. 


Das Füchslein ist aber sehr schön passend auf einer Kinderkarte. Und das freundliche Gesicht dazu ist auch toll. 


Unschwer erkennbar war die Karte zum 3. Geburtstag. Die Zahl habe ich mit den großen Zahlen-Framelits ausgestanzt. Das Ganze habe ich 2 Mal gemacht, nämlich einmal noch in schwarz. So konnte ich die aquamarinfarbene Zahl mit einem schwarzen Schatten unterlegen. 



Am Wochenende soll endlich der golene Herbst kommen. Ein bisschen Sonne tut auch mal richtig gut, nach den letzten beiden Wochen Mistwetter. 

Genießt die freie Zeit!

Liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel

7. Oktober 2017

Kommentar mit Überraschung

Letztes Jahr um die Weihnachtszeit hatte ich auf Facebook einen Post veröffentlicht, in welchem aufgefordert wurde zu kommentieren. Wenn man das tut, dann bekommt man im Laufe des nächsten Jahres eine kleine Überraschung zugeschickt, wenn man wiederum selbst den Post veröffentlicht. Sinn der Sache ist sicherlich einfach ein bisschen Freude zu verbreiten. Die liebe Anja hatte einen Kommentar hinterlassen. Und so habe ich ihr die folgenden Überraschungen geschickt.

Als erstes ein selbst gebasteltes Minialbum. Diese Art hatte ich euch vor ein paar Wochen schon mal gezeigt. Die Anleitung gibt es bei danipeuss auf YouTube von Mel. Ich finde diese Bindung Klasse. 


Für ein Minialbum habe ich mich entschieden, weil Anja eine (sehr professionelle) Hobbyfotografin ist. Ich dachte darin kann man gut seine Lieblingsbilder von 2017 unterbringen. 



Die Zahlen sind gestempelt in Pfirsich Pur und mit den entsprechenden Framelits ausgestanzt. Das DSP ist von SU. 


In der kleinen Lasche rechts sind Magnete eingearbeitet, damit es auch zu hält. Und so sieht es von innen aus. Ich habe nicht viel gestaltet, aber ein bisschen.



Nun aber zum Teil mit der Fadenbindung, der sieht bei diesem Album so aus: 


Außerdem habe ich noch einen Badezusatz nett verpackt. 



Und damit sie auch wusste von wem das kommt und weil ich noch ein paar liebe Worte dazu schreiben wollte, habe ich noch eine Karte beigelegt. 





Und hier nochmal alles auf einen Blick: 


Das Päckchen ist schon vor ein paar Wochen angekommen. Wie man sehen kann, habe ich mich bemüht alles halbwegs farblich aufeinander abzustimmen. Dürfte mir halbwegs geglückt sein. Anja hat sich gefreut und das ist die Hauptsache. 

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende, auch wenn das Wetter ziemlich bescheiden ist. 

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

3. Oktober 2017

Einen Abflug...

...mache ich heute (leider) noch. Genaugenommen eher eine Abfahrt, nämlich nach Berlin, denn der nächste theoretische Abschnitt wartet und startet morgen dort. Es ist eine ziemlich schwierige Zeit die da vor mir bzw. uns als Familie liegt. Umso mehr freue ich mich über die schönen Dinge im Leben, z.B. die Kreativität. Heute passend zum Thema eine Gutscheinkarte.


 Verwendet habe ich das Set "Abgehoben". Da passen Stempel und Stanzen wieder schön zusammen. Das Papier gab es als Gratisprodukt in der Sale-a-bration. 


 Der Ballon ist in Anthrazitgrau gestempelt und dann ausgestanzt. Die Blümchenstanze gibt es leider nicht mehr, die gehört zu dem schönen Dreierset "Itty Bitty".


 Geöffnet sah die Karte dann so aus:


Und das Schöne ist, wenn man sie öffnet, dann kommt der Gutschein ein bisschen hoch, weil dieser in einer kleinen Tasche liegt, welche sich beim öffnen nach oben schiebt. So einen Kartentyp hatte ich euch schon mal gezeigt. Den finde ich auch wirklich toll. 


Innen dann noch mal ein Spruch, da kann man sich ein bisschen das Schreiben sparen. :D Aber wenn man doch noch ein paar persönliche Worte unterbringen möchte, kann man auch das kleine Kärtchen beschreiben, was ich noch dazu für die Tasche gebastelt hatte. 


Das war es auch schon wieder für heute. Für mich heißt es jetzt noch Sachen packen und Auto beladen. Heute Nachmittag gehts dann in die Bundeshauptstadt. 

Ich wünsche euch noch einen schönen Feiertag und eine schöne Woche!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

29. September 2017

Geschenkschachteln...

...kann man ja immer mal brauchen. Egal ob als Gästegoodie auf den Tisch, als Gutscheinverpackung oder auch für Süßes, sie sind bei mir oft im Einsatz. 


Diese tolle Sechseckschachtel ist auch ein kleines Platzwunder. Ich finde die gar nicht so klein wie sie aussieht. Von daher macht sie sich auch gut z.B. als Gutscheinverpackung.


Ausgestanzt ist sie aus DSP. Da braucht man nicht stempeln, weil das DSP ja schon Muster hat. Hier habe ich mich für die tollen Blätter entschieden, weil die so schön zur Libelle passen. Sowohl die Box wie auch die Libelle sind mit Framelits ausgestanzt. 


Die Box erinnert mich an die Natur, die sich ja auch schon wieder auf den Herbst einstellt. Beim nachmittäglichen Spaziergang haben wir schon erspäht, dass die ersten Bäume anfangen die Blätter zu färben. Letztes Jahr war das hier ein absolut herrlicher Anblick, weil alles goldgelb war. Ich bin gespannt, ob wir dieses Jahr auch wieder diese tolle Kulisse genießen dürfen.


Heute genieße ich aber erstmal die Modell-Hobby-Spiel Messe in Leipzig. Das ist für Bastler ja eigentlich auch ein Muss. Dort hat man eine große Auswahl und kann gelegentlich sogar ein paar Schnäppchen machen. Dieses Jahr kommt sogar mein Schwesterherz mal wieder mit. Das freut mich besonders, da sie es die letzten beiden Jahre nicht geschafft hat und wir das früher als "Schwesterntradition" immer gemacht hatten. 

Vielleicht habt ihr ja auch Lust da mal vorbeizuschauen. Man kann dort auch nicht nur shoppen, sondern auch kreativ sein, da auch Kreativkurse angeboten werden. 

Ich wünsche euch ein schönes, vielleicht sogar langes, Wochenende!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

27. September 2017

Eiszeit

Die Eiszeit des Sommers ist zwar vorbei, aber die des Winters steht bald wieder vor der Tür. Nichts desto trotz möchte ich euch  noch mal ein bisschen Sommerfeeling bringen duch meine heutige Karte, denn darauf befindet sich sommerliches Eis.


Dieses tolle DSP hinter dem Bus gab es vor einiger Zeit mal bei SU, gibt es aber leider nicht mehr. Der Hintergrund ist mit diesem tollen Streifenhintergrundstempel in Minzmakrone gestempelt. Und der Bus ist in Schwarz gestempelt und dann coloriert. Dieses Stempelset gab es zur letzten Sale-a-bration. Das fand ich so witzig, weil da auch wirklich verrückte Sprüche dabei sind. Und auch hier passt der Spruch super zum Papier.


Eis isst man zwar derzeit vermutlich nicht mehr so viel wie im Sommer wenn man eine Abkühlung braucht, aber dann setzt es wenigstens nicht auf der Hüfte an. Gekühlt wird man ja aktuell auch schon wenn man vor die Tür geht. :D


Und da mein Zweithobby das Nähen ist, habe ich auf dieser Karte mal wieder die Nähmaschine bemüht und das Papier festgenäht. Das ist immer wieder ein schöner Effekt wie ich finde.


Für mich heißt es heute den nächsten Studienabschnitt vorbereiten und Sachen packen für die Wohnung. Keine schöne Aufgabe, da ich nur ungern von Zuhause "weggehe". Aber manchmal gibt es Dinge im Leben, da muss man erstmal durch um hinterher umso stolzer sein zu können. So ist es aktuell auch bei mir. Also wundert euch nicht, wenn es demnächst (leider) so spärlich auf meinem Blog weitergeht, das Studium fordert mich. 

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel

25. September 2017

Die Zeit...

...vergeht einfach so schnell. Egal in welchem Teil des Lebens, irgendwie habe ich immer das Gefühl die Zeit rennt einfach davon. Ständig ist man eingespannt im Beruf, als Häuslebesitzer sowieso und mit Kind noch dazu. In 3 Monaten ist schon wieder Weihnachten und ein weiteres Jahr vorbei. Einfach Wahnsinn. Und so geht es bestimmt auch dem Geburtstagskind, welches diese Karte bekam, denn sie ist schon 80 geworden. 


Ist auch schon wieder ein bisschen her das ich die Karte verschenkt habe, daher noch die schönen Blumen auf der Karte in dem wilden Grasgewächs. Aber das ist mal eine schöne Abwechslung zu dem mittlerweile angekommenen Herbstwetter. 


Die 80 hab eich einfach aus Farbkarton ausgestanzt mit den tollen großen Zahlenframelits. Die mag ich sehr und benutze sie auch wenn sich die Möglichkeit bietet. 


Und auch dieser Spruch ist sehr schön. Verwendet habe ich übrigens die Stempelfarben Farngrün, Zarte Pflaume und Flamingorot. 



Das Stempelset welches ich verwendet habe heißt übrigens "Glasklare Grüße". Ausgestanzt sind die Blumen mit den dazugehörigen Framelits "Einweckgläser für alle Fälle". Wie die Namen vermuten lassen kann man mit dem Set eigentlich wunderbare Gläser stempeln und stanzen und könnte diese dann beispielsweise wunderbar als Vase benutzen. Ich habe aber hier nur die Blumen und Zweige verwendet. 

Und da meine Zeit wie üblich sehr ausgefüllt ist, muss ich mich jetzt den Pflichtaufgaben des Lebens widmen: meine Hausarbeit. Leider lassen die Professoren es wohl nicht gelten, wenn man als Ausrde bei unpünktlicher Abgabe angibt, dass man Blog geschrieben oder gebastelt hat. Also heißt es ranklotzen, denn nächste Woche ist Abgabe. Und wie wir oben festgestellt haben: die Zeit rennt. 

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche, hoffentlich ohne Zeitdruck!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

18. September 2017

Aufmunterungspaket Teil 2

Wie schon angekündigt möchte ich euch heute Teil 2 meines kleinen Päckchens für meine Kommilitoninnen zeigen. 

Zunächst gab es diese Boxen. Die habe ich rundrum beklebt mit DSP und dann noch ein bisschen verziert. Aber im Prinzip sind sie recht schlicht gehalten. 


Die neue Handstanze Gänseblümchen hat es mir ein bisschen angetan. Die finde ich wirklich super. Und nachdem ich 2 Monate warten musste, weil andere die auch toll fanden und sie daher ausverkauft war, freue ich mich umsomehr, dass sie endlich bei mir wohnt und ich damit arbeiten kann. 


Die Mitte der Blüte wird von einem Diamantsticker geziert. Und die Blüte ist noach auf einem ausgestanzten Kranz mit Herzchen in einem dunkelgrün.


Auf der Vorderseite habe ich dann noch einen Spruch angebracht.


Aber eine Box alleine wäre ja ohne Inhalt ein bisschen langweilig. Daher kommt nun noch eine monstermäßige Überraschung. 


Tadaaa! In der Box war ein kleiner, selbst genährter Sorgenfresser. Der war zwar nähtechnisch gesehen nicht mein bestes Prachtstück, aber er ist auf jeden Fall super niedlich. Ich hoffe er ist den beiden ein guter Freund und futtert alle Sorgen auf. 

Und als letztes gab es noch eine weitere Box. Darin war ein bisschen Nervennahrung versteckt. 


Diese Pyramidenschachel ist mit Framelits ausgestanzt, die ich im Ausverkauf bei SU gekauft habe. Die hatte ich schon vor langer Zeit mal im Auge, aber habe mich dann dagegen entschieden, weil sie eigentlich dafür gedacht sind tierische Schachteln daraus zu basteln, was jetzt wiederum nicht unbedingt mein Ding ist. Aber im Ausverkauf war der Preis ganz ok, sodass ich sie nun doch noch gekauft habe. Und was soll ich sagen: Ich bin begeistert von dieser Box. Die sind wirklich toll und super geeignet für kleine Gästegoodies. 


Gestaltet habe ich sie vorne mit Glücksschweinchen. Öffnen lassen sie sich hinten. 



In diese Boxen habe ich mich ja ein bisschen verliebt. Auch die Kombination aus dem schönen DSP und diesen Schweinchen ist absolut toll wie ich finde. So niedlich...



Für mich heißt es jetzt an der Matratze lauschen, morgen gehts wieder für einen Tagesausflug nach Berlin in die Hochschule. Diese Tage sind immer sehr anstrengend. Aber was solls, bei mir steht das Examen erst nächstes Jahr an, bis dahin heißt es Augen zu und durch. 

Habt eine gute Nacht!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel


17. September 2017

Eine kleine Aufmunterung vorm Examen...

...ist bei zwei lieben Kommilitoninnen letzte Woche angekommen. Das Zeit Staatsexamen ist eine Ausnahmesituation, da man schon einige Zeit vorher aufgeregt ist. Ich habe noch ein Jahr Zeit bis dahin, aber für meine Kommilitonen gehts schon im Oktober los. Und deshalb habe ich ein kleines Päckchen zur Aufmunterung geschickt. Heute möchte ich euch den ersten Teil davon zeigen. 


Diese zwei Zellophantüten sind die Verpackung für 2 Notizblöcke, die für wichtige Notizen in der Vorzeit vom Examen gedacht sind. Ich habe mit dem Streifenhintergrundstempel die Tüten in Kupfer embosst. Ein sehr schönes Ergebnis wie ich finde. Das glänzt sogar noch mehr als auf normalem Papier. 


Auf einen Doily habe ich einen Heißluftballon geklebt, weil dieser so schön zum Spruch passt "Kleiner Gruß für ein wenig Auftrieb". Der Ballon ist einmal in rosa und einmal in einem zarten lila gestanzt, weil das die bevorzugten Farben der beiden sind. 


Gestempelt habe ich in Zarte Pflaume und den Spruch dann mit Framelits ausgestanzt. Das ist eine nette Verpackung mit dieser Tüte, die sich auch wunderbar mal für einen Gutschein eignet oder für eine Karte. Davon wird es sicherlich noch ein paar mehr geben. 


Wie oben erwähnt haben sich darin Notizblöcke befunden. Auch diese habe ich farblich passend zur Verpackung gestaltet. 


Der Hintergrund ist genau wie bei der Zellophantüte gemacht. Und die Blümchen sind aus dem Set Kreative Vielfalt gestempelt und mit den dazugehörigen Framelits ausgestanzt. Die Blätter haben mal eine außergewöhnliche Farbe in schwarz. Erinnert mich erschreckenderweise ja ein bisschen an ein paar unserer Pflanzen im Häuschen, die wir schon ab und zu vergessen haben. :D 



Und zum Schluss - für heute - zeige ich euch noch eine kleine Box, gebastelt mit dem Stanzbrett für Boxen. Darin befand sich ein Zauberwürfel mit dem Gedanken, dass man im Denksport bleibt zwischen schriftlicher und mündlicher Prüfung. 


Für die Boxen habe ich starkes DSP verwendet und die Blümchen sind mit dem Stiefmütterchenset gemacht, wofür es praktischerweise eine Handstanze gibt. Die Blumen sind übrigens absichtlich etwas zerknirscht, da ich sie vorher geknüllt habe. Dieser Effekt gefällt mir besser als die "platten" Blüten. 


Von der Seite erkennt man, dass die Deko auf einer Bandarole angebracht ist, damit man den Verschluss nicht so sieht. 



Das war wie gesagt Teil 1 des Überraschungspäckchens. Teil 2 folgt in den nächsten Tagen. 



Ich habe noch eine Hausarbeit fertig zu schreiben, das haben die beiden schon letztes Jahr geschafft. Bei mir heißt es jedoch dran bleiben, denn der Abgabetermin steht vor der Tür. Also ist nix mit Kreativsein, sondern eher arbeiten angesagt. 

In diesem Sinne wünsche ich euch einen arbeitsfreien Sonntag!

Liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel