21. Januar 2018

Wie eine Achterbahnfahrt...

...war auch das Basteln dieser Karte. Dieses Set "Let the good times roll" ist schon ein bisschen speziell. Nicht nur das man es vielleicht nicht unbedingt für jede Gelegenheit und jedes Alter nutzen kann, es ist dazu auch für Fortgeschrittene bei der Handhabung. Demnach war auch das Basteln der heutigen Karte ein auf und ab, da der erste Versuch daneben ging. Also kurze "Fortbildung" über YouTube, da war der zweite Versuch schon erheblich besser, wenn auch nicht perfekt.


So sieht das gute Stück von außen aus, wie ihr seht geht es um ein Achterbahnset. Bis hier noch relativ unspektakulär. Aber auf jeden Fall mal was anderes. 




Und wenn man die Karte aufklappt, dann hat man eine kleine 3-D Achterbahn. Das ist doch mal cool, oder?


Und da liegt dann auch die Schwierigkeit. Man benötigt ein gutes Feingefühl und dazu noch Geduld, sonst funktioniert es nicht. Geduld ist ja eher nicht so meine Stärke, aber das Ergebnis lohnt sich und man bastelt sowas ja auch nicht jeden Tag. 



Ich weiß nicht ob man den 3-D Effekt auf den Bildern richtig erkennen kann, aber es ist schon toll. Auch die kleinen niedlichen Wagen und die übrigen Details wie die Büsche oder außen der kleine Speisewagen. Ein paar meiner Freunde fahren jedes Jahr in einen Freizeitpark, da bietet sich so eine Karte auch mal an als Geburtstagskarte. 


Auch wenn das Set schon ein bisschen speziell ist mag ich es jetzt schon und finde sicher auch ein paar Gelegenheiten es einzusetzen. Das Leben ist ja schließlich auch manchmal wie eine Achterbahn.

Nun Wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in die Woche! 

Lasst es euch gut gehen, liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel

18. Januar 2018

Einen Kollegenabschied...

...gibt es Ende des Monats bei meinem Schwesterherz auf Arbeit. Sie ist immer so lieb und schreibt ein paar nette Worte in eine (zumeist selbstgemachte) Karte. Gewöhnlich bastelt sie die sogar selbst bzw. braucht nur ein paar kreative Ratschläge von mir. Allerdings ist es aufgrund meines derzeitigen Pendelns schwierig gemeinsame Termine am Wochenende zu finden. Daher habe ich die Karte dieses Mal alleine gewerkelt. 


Der Wunsch meiner Schwester war es, ihr Lieblingsset "Für alle Lebenslagen" zu verwenden. Das ist immer noch ihr absoluter Favourit, auch wenn dieses Stempelset wirklich schon alt ist. Aber das ist ja das gute an Stempeln, egal wie alt sie sind, sie sind halt einfach zeitlos und bleiben schön. 


Das Fahrrad symbolisiert ein bisschen den für einen Kollegenabschied passenden Spruch.  Der Rahmen ist aus smaragdgrünen Papier ausgestanzt, passend zu dem DSP im Hintergrund, was es aktuell sogar noch in der Ausverkaufsecke bei Stampin Up zu kaufen gibt. 



Und so ist die Karte zwar relativ schlicht, was ja eher ungewönlich für mich ist. :D Aber das Papier ist aufregend genug. 

Dann hoffe ich, die Karte gefällt der ausscheidenden Kollegin und bringt ihr ein bisschen Glück für ihren weiteren Lebensweg. 

Euch wünsche ich noch einen schönen Tag, das Wochenende ist ja schon bald in Sicht. 

Herziche Grüße
Silke, die Stempelhummel

16. Januar 2018

Schüttelkarte mit Baby

Ich hatte euch ja berichtet, dass ich bei Dörthes Tag der offenen Tür war. Dort habe ich auch Sabine getroffen, eine Stempelfreundin, die ich in einem der Workshops kennengelern habe schon vor einiger Zeit. Das ist schon komisch mit dem Basteln, denn man entwickelt tatsächlich sowas wie einen kleinen gesonderten Bastelfreundeskreis. Aber das ist richtig toll, da ja alle die gleichen Interessen haben und man also in sehr vielen Sachen auf einer Wellenlänge ist. 

Und so hat die liebe Sabine beim Stöbern auf meinem Blog die mobile Wickelunterlage entdeckt, auf welcher ich Sterne appliziert hatte, die ich mit der Big Shot ausgestanzt hatte. Die hat ihr so gut gefallen, dass sie mich bat für ihren bald schlüpfenden Nachwuchs auch eine zu nähen. Das habe ich gemacht und sie ihr gleich am Sonntag übergeben. Aber da musste natürlich noch ein bisschen Deko dran. 

 
Dieses Baby aus dem Set "Moon Baby" ist immer wieder ein Higligt, sodass es auch hier mit seinem Schirmchen angeflogen kommen durfte. 


Im Hintergrund habe ich einen Schütteleffekt eingebaut. Das habe ich länger nicht gemacht und hatte aber Lust drauf. Das war zwar etwas fummelig, aber ich finde es hat sich gelohnt. 


Beim Spruch bin ich einfach bei einem "Für dich" geblieben, dann ist es egal ob damit die Mama oder das Baby gemeint ist. :D 

Ansonsten ist noch ein kleines Holzblümchen mit auf den Anhänger gewandert und ein paar Glitzersteinchen. Damit hat es auch gereicht, denn so viel Platz ist ja auch nicht darauf. 



Vielleicht ist ja der ein oder andere auch noch gespannt, wie die Wickelunterlage aussieht. Da möchte ich euch nicht zappeln lassen und zeige euch noch ein Bild davon. 


Derzeit herrscht schon ein ganz schöner Babyboom. Aktuell reißt das auch noch nicht ab, es stehen noch weitere neue  Erdenbürger kurz vor der Ankunft. Aber es ist immer wieder ein Wunder. Ich hoffe also, ihr habt von diesem Thema noch nicht die Nase voll und könnt gelegentlich noch Werke zum Thema Geburt vertragen. 

Nun wünsche ich euch erstmal  noch einen schönen Dienstag!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

14. Januar 2018

Tag der offenen Tür bei Stempelflausch

Gestern war es wieder soweit. Die liebe Dörthe von Stempelflausch hatte ihren jährlichen Tag der offenen Tür. Der Zeitpunkt Anfang Januar ist auch gut gewählt, denn am 03.01. startet der neue Frühjarskatalog und man kann sich sehr viele Produkte mal im Original anschauen. Das hilft natürlich ungemein für die zu fassende Bestellliste. Also habe ich mich in Begleitung von 2 Freundinnen und deren Kindern auf den Weg zu ihr gemacht. Und wie zu erwarten war, es war ein wunderschöner Nachmittag. 

Ich habe Dörthe eine Kleinigkeit mitgebracht. Leider habe ich  vergessen sie zu fotografieren, aber den Anhänger, welcher das kleine Geschenk zierte, den habe ich fotografiert.


Passend zum Frühjarskatalog habe ich mich - zwar unter Verwendung von alten Produkten - für frische Farben entschieden. Den Hintergrund habe ich in Limette mit einem Fingerschwämmchen und einer Schablone gestaltet. 


Und so war auch die Stimmung bei Dörthe gestern, frisch und lustig. Eine Teammädels von ihr waren auch da und eine liebe Stempelfreundin. Wir haben uns sehr schön unterhalten und nebenbei noch ein paar kleine Make & Takes gewerkelt. Da lässt sie sich ja immer irgendwas schönes einfallen. Unter anderem konnten wir auch die interessanten Brushofarben testen. Wem das nichts sagt, einfach mal bei Youtube gucken, da gibt es mittlerweile ein paar Anleitungsvideos. 


Der Spruch würde ich vielleicht auch nicht für jeden verwenden, aber ich kenne Dörthe nun schon ein paar Jahre und sie ist wirklich mittlerweile schon eine Freundin. Also liebe Dörthe, falls du das liest: Vielen Dank für deine Freundschaft und all die Liebe und Arbeit die du immer in alles steckst!



Ich hatte meine Bestellung schon letzte Woche aufgegeben und konnte meine (doch etwas größere Lieferung) gestern gleich mitnehmen. Das ist ja immer ein bisschen wie neues Spielzeug für Kinder. Natürich mussten gestern auch direkt ein paar Sachen ausprobiert werden, aber leider muss man ja auch noch schlafen zwischendurch. Nun muss ich bis zum nächsten Wochenende warten, um weiter damit kreativ sein zu können. Ich kann mir ja in Berlin kein zweites "Lager" einrichten. :D

Aber auch Dörthe lässt es sich nicht nehmen ein Goodie der Bestellung beizulegen. Und so habe ich diesen kleinen, praktischen Begleiter in meiner gefunden: 


Das ist ein toll gestalteter Notitzblock. Das DSP ist aus dem neuen Katalog. Sehr schön und vor allem praktisch, denn Notitzblöcke kann man immer gebrauchen. 

So, ich hoffe ihr könnt mir die heutige Schwärmerei verzeihen, aber ich gehe wirklich gern zum jährlichen Tag der offenen Tür im Hause Stempelflausch. Schaut gern auch auf ihrer Seite vorbei, da gibt es auch 2 Berichte dazu. 

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche und noch einen schönen restlichen Abend!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

10. Januar 2018

Glückwunsch Teil 2

Am Sonntag hatte ich euch ja eine Glückwunschkarte zum bestandenen Staatsexamen gezeigt. Auch eine weitere Kommilitonin hat erfolgreich abgeschlossen und von mir eine kleine Glückwunschkarte bekommen. 


Auch hier habe ich wieder ein Blumenmotiv gewählt, angelehnt an einen Blumenstrauß quasi. Diese Blüten gefallen mir immer sehr gut, weil die Kontur ein bisschen aussieht wie einfach gekritzelt. 


Die Mitte der Blüte wird von großen Glitzersteinchen geziert und rundherum im Hintergrund ist auch noch bisschen was los. 


Den Spruch habe ich in gold embosst. Aber wie ihr sehen könnt, schimmert dahinter noch ein schwarzer Schatten. Ich habe ihn also vorher in schwarz gestempelt und dann in gold leicht versetzt darüber embosst. 



Nun können die beiden (und auch die anderen, die erfolgreich bestanden haben) in ihr Berufsleben starten. Ich wünsche dafür alles Gute und stets Freude an der Arbeit. 

Allen anderen wünsche ich einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel

7. Januar 2018

Ein bestandenes Staatsexamen...

...ist absolut ein riesiger Grund zur Freude. All die Arbeit, Zeit, Mühe und Nerven die man so investiert, Wahnsinn. Leider habe ich selbst noch nicht diesen Grund zur Freude, hoffe jedoch, dass es im Oktober dann endlich soweit ist. Aber 2 meiner Kommilitoninnen haben es geschafft und können hinter das Wort Studium einen Haken machen. Und weil ich mich für die beiden genauso freue, habe ich eine kleine Glückwunschkarte geschickt. Also jeweils eine. :D 


Heute möchte ich euch erstmal die etwas dezentere schicken. Da ich neulich ja so ein bisschen im Embossingflow war, habe ich auch hier dezent in weiß embosst. Der Hintergrund ist im Aquarellstil gestaltet und darauf in weiß dezent ein paar Blüten aus dem Set "Kreative Vielfalt" embosst. 


Das schöne am Embossing ist, dass das Pulver zu einer Art Plasteschicht wird, glänzt und zudem nix mehr passieren kann beim colorieren. Demnach kann man auch ein bisschen mehr Wasser benutzen. Wunderbar. Ausgestanzt sind die Blüten mit der Stiefmütterchenhandstanze. Das ist natürlich super, wenn man nicht erst die Schere oder die Big Shot bemühen muss, weil es super schnell geht. 


Coloriert habe ich in Rosenrot, Zarte Pflaume und Himbeerrot. Sieht alles ein bisschen ähnlich aus und trotzdem anders. Die Blätter sind in Limette ausgemalt. 


Und auch dieser Spruch musste sein. Natürlich hat man vor diesem Examen Panik, dass man es nicht besteht, völlig nachvollziehbar. Aber bei den beiden Mädels war mir klar, dass sie wohl keine Probleme haben werden. Deshalb hat er hier gut gepasst. :)


Mal schauen wie es bei mir in 9 Monaten läuft. Ich hoffe ähnlich gut. Ich sehne mir das Ende des Studiums auch langsam herbei, weil die ganze Familie mit eingespannt und angespannt ist. Aber was ist schon ein Jahr...!?

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Start in die morgige neue Woche!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

5. Januar 2018

Theo...

...scheint ein Name zu sein, der aktuell schwer im Tend liegt. Alternativ die weibliche Form Thea. Denn 2 der neuen Erdenbürger heißen Theo und eine kleine Dame Thea. Wie dem auch sei, ich mag ja personalisierte Karten und daher durfte der Name auch mit drauf auf die Glückwunschkarte. 


Der Hintergrund ist in Aquarelltechnik gestaltet in Jeansblau. Und dieses Stempelset mit dem Baby im Mond geht auch immer für Karten anlässlich der Geburt. 



Sowohl der Spruch wie auch der Name sind embosst. Diese Technik war ja länger ein bisschen in den Hintergrund geraten, ist aber aktuell wieder ziemlich im Trend. Und auch ich hatte Lust damit mal wieder ein bisschen zu spielen, sodass ich hier ganz einfach in schwarz embosst habe. Der Glanzeffekt ist mal was anderes. 


Dieses süße Baby habe ich mit den Stempelfarben coloriert. Schade eigentlich, dass die Zwerge nicht alle so friedlich schlafen wie dieses kleine Exemplar auf dem Mond hier. :D Unser Sohnemann zumindest war der Meinung, Schlaf wird überbewertet, egal für wen. Aber wahrscheinlich muss das so sein, damit man auch merkt das Nachwuchs im Hause ist. 


Da bleibt mir nur noch, den Eltern alles Gute zu wünschen und starke Nerven, um den Zwerg mit Liebe und Geduld großzuziehen. 

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel