14. November 2017

Eine kleine Packung Schoki...

...kann man immer mal als kleines Mitbringsel parat haben. Und da gibt es doch die tolle Miniausführung der Joghurette mit den schönen Sprüchen vorne drauf. Die mussten natürlich verpackt werden. 


Für die Grundbox habe ich bei 2 der Boxen Farbkarton und bei den anderen beiden DSP verwendet. für die Deckel habe ich für alle weißen, stabilen Farbkarton genommen. 



Die Idee und die Anleitung, wie man das Loch so positioniert, dass der Spruch genau an der richtigen Stelle zu sehen ist, findet ihr bei Jana von janasbastelwelt.de. 



Die kleinen Monster sind so niedlich, dass sie noch mit auf die Verpackung durften. Die kleinen Kerle dürfen auch nicht nur an Halloween raus, sondern ganzjährig. Coloriert habe ich mit den Stiften von SU, die man schön noch mit Wasser bearbeiten kann. 

Und in die Ecke habe ich noch dezent gestempelt, damit es nicht so leer aussieht. 


Ich finde dies ist ein schönes kleines Geschenk, was auch gut angekommen ist. Und die Farbe ist zwar nicht jedermanns Sache, aber ich finde sie natürlich Klasse. 


Nun wünsche ich euch eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel

10. November 2017

Einladungskarten

für den anstehenden 2. Geburtstag unseres Kindes standen aktuell auf meiner to-do-Liste. Kaum zu glauben, aber unser Sohnemann ist tatsächlich schon fast 2 Jahre auf der Welt. Das ist wahrlich ein Grund zum Feiern, denn man kann sich gar nicht mehr vorstellen, wie es ohne ihn war. 


Ich habe die Karten recht schlicht gehalten, aber trotzdem kindgerecht. Ich hatte mir bei der 4 für 3 DSP Aktion bei SU unter anderem das tolle Papier "Nostalgischer Geburtstag" mit bestellt. Die Motive sind einfach so niedlich. Daher habe ich mir welche ausgeschnitten und sie verzieren nun die Einladungskarten. 


Sie sehen aufgrund der unterschiedlichen Motive alle ein bisschen unterschiedlich aus und doch ähnlich. Hier rennt das Eichhörnchen hinter dem Hasen her. Ist das nicht zuckersüß?


Und auch die großen Zahlen haben sich hier wieder angeboten, sodass sie auch zum Einsatz kamen. Bei der Farbwahl habe ich mich hier für blau entschieden, passend zum männlichen Geschlecht. 


Noch haben wir 3 Wochen Zeit bis zur Feier, aber die Zeit rennt ja auch immer. Vielleicht sollte ich langsam auch mal drüber nachdenken, was wir schenken könnten. :D

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel

8. November 2017

Ein Mädelsnachmittag...

...war am letzten Samstag angesagt. Mein Schwesterherz brauchte noch eine Kleinigkeit für ein Geschenk und die liebe Anna wieder mal ein Geschenk zur Geburt einer neuen Erdenbürgerin. Wir haben schon ein bisschen gewerkelt zeitlich gesehen, aber es war auch ein super entspannter und schöner Nachmittag. 

Nun aber zu den gebastelten Objekten. Mein Schwesterherz hat eine schöne Box gemacht, im barischen Trachtenstil. 


Die Idee ist von Pinterest. Die Box ist gemacht mit den Stanzbrett für Geschenktüten aus Kraftkarton. Verschlossen ist sie mit einer Lasche, die man von vorn allerdings nicht sieht. Damit sie auch zu hält, haben wir kleine Klettverschlussklebepunkte verwendet. 


Mein Schwesterherz hat hier fleißig embosst auf dunkelbraunen Farbkarton. Und damit die "Lederhose" auch komplett ist, sind noch 2 Knöpfe mit drauf gehüpft. 


Ich finde, das ist eine richtig coole Box und sieht original bayrisch aus. Sehr toll!

Und nun zum Werk von Anna. Das ist auch zuckersüß sage ich euch. Anna mag die niedlichen Balletthippos von Clearly Besottet genauso wie ich. Und weil die auch so schön zum Mädchen passen, hat sie sich wieder dafür entschieden mit ihnen zu arbeiten. 


Ist das nicht Zucker? Die Idee ist auch hier von Pinterest. Der Rahmen kommt vom Möbelschweden. 


Verarbeitet hat sie hier den Namen der Kleinen. Dafür haben wir Miniboxen gebastelt, damit ein bisschen Dimension in die Sache kommt. Diese sind dann mit DSP beklebt und den Buchstaben, die in Limette gestempelt und dann ausgestanzt sind. 



Die Hippos sind auch gestempelt, dann coloriert und ausgeschnitten. Das ist ein bisschen Fleißarbeit, aber die lohnt sich ja. 

Und auch das schöne Baby durfte wieder nicht fehlen. Das gehört zusammen mit den Sternen in ein Set und wurde ebenfalls schön coloriert. 


Wir haben insgesamt unglaubliche 4 h gesessen, allerdings auch mit einer Kaffeestärkunspause. Und mein Schwesterherz hat auch noch ein anderes Projekt angefangen, das ist allerdings noch nicht fertig, daher bekommt ihr das später zu sehen. Aber auch wenn es doch einiges an Zeit gekostet hat, das hat sich sehr gelohnt wie ich finde. Schon allein natürlich, weil wir gemeinsam auch ziemlich Spaß hatten. 


Dann wünsche ich den beiden viel Freude beim Verschenken und hoffe natürlich, dass die Beschenkten sich freuen. 

Euch wünsche ich noch eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel

4. November 2017

Ganztagsworkshop mit Stempelflausch

Wie ich im letzten Beitrag bereits geschrieben hatte, letzten Samstag war ich bei der lieben Dörthe von stempelflausch.de zum Ganztagsworkshop. Den hatte sie zusammen organisiert mit Helga von stempelkunst-by-helga und der lieben Yvonne. Die Ganztagsworkshops starten morgens 10 Uhr und enden nachmittags 17 Uhr. Klingt erstmal lang, aber die Zeit vergeht wie im Flug. Und so war es auch dieses Mal. 

Nun möchte ich euch aber die Werke zeigen, die wir alle gebastelt haben.Angefangen haben wir mit diesen 4 Projekten, die Helga vorbereitet hatte:


Eine Acetatschachtel, die oben oder unten geöffnet werden kann. Darin kann man super Gutscheine oder auch selbst gebastelte Karten verschenken. Geziert wird diese durchsichtige Box mit einer tollen Bandarole. 

Als nächstes Projekt haben wir eine der neuen Pizzaschachteln gestaltete. Darin kann man super ein paar Ferrero Küsschen unterbringen. Toll finde ich, dass wir hier mal diese kleinen Kugelanhängerchen verwendet haben. Die sehen toll aus und fühlen sich auch gut an.



Dann gab es noch diese Karte. Sie ist recht einfach, wirkt aber total edel durch die Papiere. 


Und zu guter letzt das Projekt, was eigentlich zuerst dran war. Da bin ich allerdings leider nicht fertig geworden, da es an den Big Shots logistische Probleme gab und ich aufgrund des Zeitmangels nicht fertig werden konnte. Aber das ist nicht schlimm. Es müssen noch die Zahlen 1 - 4 gestanzt und geklebt werden und dann hat man eine Sparversion eines Adventskalenders. Der eignet sich dann auch super um vielleicht ein paar größere Kleinigkeiten zu schenken. 


Danach war Yvonne mit ihrem Projekt dran. Das kann ich euch leider nicht zeigen, weil ich mich entschieden habe das anders zu machen. Sie hatte einen Ribba Bilderrahmen vorbereitet, für den man ein weihnachtliches Innenleben gestalten sollte. Am Ende des Beitrags kommt aber noch ein Gesamtbild, da könnt ihr ihn sehen. 

Und zu guter letzt war dann Dörthe mit ihren Sachen dran. 

Hier haben wir ein paar Taschen gefaltet und mit einer Kleinigkeit verziert. Das ging super schnell und eignet sich sehr schön als kleines Nikolausgeschenk für Kollegen beispielsweise. 


Hier 3 Kärtchen. Ich hatte dieses Stempelset gar nicht unbedingt auf dem Schirm, aber die Sprüche und Schriften sind wirklich toll. Daher musste es auch auf die Bestelliste bei Dörthes letztem Sammelbestelltermin. 


Die Technik (wie auch immer sie heißen mag) dieser Karte ist gerade ziemlich angesagt, verständlich also, dass sich Dörthe damit auch eine Karte hat einfallen lassen. 


Und hier noch eine ziemlich schlichte Karte, die mir aber sehr gut gefällt. Der blaue Hintergrund ist mit einem Schwämmchen gemacht, wobei zuvor der Mond abgeklebt wurde, damit er weiß bleibt. 


Und hier nun wie versprochen nochmal alle Projekte auf einen Blick. Danke an Nadine, die mir dieses Bild zur Verfügung gestellt hat!  Hier seht ihr auch den toll gestalteten Bilderrahmen.



Das soll es für heute nun auch gewesen sein. Es war ein sehr schöner Tag. Ich habe wieder viele liebe Mädels getroffen, die mittlerweile schon fast Freunde sind. Ich durfte einen Tag dem alltäglichen Wahnsinn und Unistress entfliehen, dabei leckere Sachen futtern und sogar noch so tolle Dinge mit nachhause nehmen. Was will man mehr? Danke auch hier nochmal an Dörthe, Helga und Yvonne für diesen schönen Tag!

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

31. Oktober 2017

Gruselige Grüße

Ziemlich angesagt ist mittlerweile hier in Deutschland auch Halloween. Ich persönlich bin davon kein Fan was das "Fest" an sich an geht, sondern feiere als Christ lieber den hier in Deutschland eigentlichen Anlass des Feiertages: den Reformationstag. Und dieser jährt sich in diesem Jahr sogar das 500. Mal. 

Aber auch unter den Bastlern kommt man um das Fest des Gruselns nicht mehr wirklich herum. Und auch in den Dörfern laufen immer mehr Kinder verkleidet durch die Straßen und wollen Süßen, sonst gibts Saures. So ist das nun auch bei meinen Eltern im Dörfchen. Und damit die Kiddies nicht einfach so das Süße bekommen, habe ich ein paar nette, kleine Tüten vorbereitet. 



Ich habe mein gliebtes Stanzbrett für Geschenktüten verwendet und ein Halloween-DSP. Das ist zwar aus der letzten Saison, aber ich denke das stört die Kinder nicht. Vermutlich bräuchten die tatsächlich nicht mal eine Verpackung. :D



Gestempelt habe ich in 2 Farbvarianten, einmal das "Hallööchen" in schwarz und einmal in kürbisgelb. Dazu dann jeweils in der anderen Farbe "Fröhliches Halloween". Und viel mehr ist dann auch gar nicht passiert. Ich habe noch ein Spinnennetz gestanzt und die Klammer mit 2 Bändchen verziert, welche die Box verschließt. 



Man weiß ja vorher nie wie viele "kleine Monster" vor der Tür stehen, daher lässt sich die Anzahl schlecht abschätzen. Ich habe 8 Tüten gemacht und hoffe, dass sie reichen und kein Kind enttäsucht da stehen muss, weil es keine bekommt, sondern nur Süßes.

Ich war übrigens am Samstag zum Ganztagsworkshop von Dörthe. Ein Bericht dazu soll noch folgen, dazu müssen nur noch ein paar Fotos von den fertigen Werken gemacht werden. Wer darüber trotzdem schon mal lesen möchte, auf Dörthes Seite werdet ihr fündig.

Nun wünsche ich euch einen schönen Halloweentag, für die, die mit Kindern unterwegs sein sollten oder ihn so feiern. Und allen anderen, die wie ich den Reformationstag traditionsgemäß ehren, wünsche ich einen wunderschönen Feiertag!

Herzliche Grüße
Silke, die Stempelhummel

25. Oktober 2017

Ballett-Hippos zum 40. Geburtstag

Heute möchte ich euch mal eine etwas andere Geburtstagskarte zum 40. Geburtstag zeigen. Die hatte ich für eine Kollegin gebastelt. Diese Kollegin tanzt schon seit vielen Jahren in einer Funkengarde mit. Und da kamen die total süßen kleinen Hippos von Clearly Besottete ins Spiel. Die fand ich so passend, dass sie auf der Karte rumhüpfen dürfen. 


Damit man gleich erkennt zu welchem Geburtstag diese Karte gehört, habe ich vorne die schönen Großen Zahlen von SU gestempelt in Minzmakrone und mit den Framelits ausgestanzt. 


Im Hintergrund habe ich ein sehr dezentes DSP verwendet und unten sind ein paar Wolken, auf denen 2 der Hippos tanzen. Die Wolken habe ich mehrfach gestempelt, dann ausgeschnitten und für ein bisschen mehr Tiefe dann übereinander geklebt. 


Und weil es ja doch eine recht mädchenhafte Karte geworden ist, habe ich noch so einige Glitzersteinchen im Hintergrund verteilt. 


Und hier noch der passende Spruch: 



Ich finde das es mal was anderes ist und dazu noch passend zum Geburtstagskind. Das ist ja schließlich das tolle am Basteln, man kann individuell auf die Beschenkten eingehen. 

Die Karte ist gut angekommen und hat dem Geburtstagskind gefallen. So muss das sein. 

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel

21. Oktober 2017

Giotto nett verpackt

Heute möchte ich euch mal eine Giottoverpackung zeigen. Das ist mal etwas anderes, den Giotto habe ich noch nie umbastelt. Und dann sind auch noch neue Stempel eingezogen von Clearly Besotted, die passen so schön dazu. 


Sind diese kleinen Viecher nicht zuckersüß? Die Verpackung ist im Prinzip ganz einfach gemacht. Ich habe ein Stück DSP rundrum gewickelt und fixiert. Darauf habe ich die 3 Tierchen geklebt, die ich zuvor gestempelt und coloriert habe. 



In der Mitte habe ich noch ein Stück Kordel rundrum gewickelt und eine Schleife gebunden. Darüber noch ein Spruch und fertig. Der Aufwand ist gar nicht so groß, aber das Ergebnis doch total niedlich. 



Heute mal wieder kein langer Beitrag, sondern kurz und schmerzlos. Ihr merkt sicherlich, dass es hier etwas ruhiger ist aktuell. Das liegt wie gesagt daran, dass ich nur am Wochenende in der Heimat bin und unter der Woche fleißig am Lernen für die Hochschule. Ich hoffe ihr könnt mir das nachsehen und freut euch trotzdem einfach über das was kommt. 

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Silke, die Stempelhummel