11. November 2016

Eine Namensgirlande...

...war dem Geschenk zur Geburt noch beigefügt. Ich hatte euch ja angekündigt, dass noch eine weitere Kleinigkeit dabei war und das war diese (wie ich finde) tolle Girlande. 


Das Fotografieren war hier eine Herausforderung, da sie nicht sehr handlich ist. Aber als Deko zum Aufhängen fürs Kinderzimmer gefällt mir das sehr gut. Da werde ich wohl noch eine für unsere Minihummel machen müssen...

Die Buchstaben habe ich mir in der entsprechenden Größe in der Schriftart meiner Wahl ausgedruckt, dann ausgeschnitten und verkehrherum auf den goldenen Farbkarton geklebt, damit sie nach dem Ausschneiden wieder richtig herum sind. 


Die einzelnen Fähnchen sind übrigens aus MdF (Holz). Das gab es als Set zu kaufen in welchem je 6 Stück waren. Davon gab es auch verschiedene Formen. Hier habe ich mich für diese spitzen Wimbel entschieden. 
Das Holz habe ich dann mit Designpapier beklebt. Einige Papiere waren schon gemustert und haben für sich gewirkt und ein paar waren ziemlich unifarben, da habe ich noch ein paar niedliche Stempel draufgedrückt. Hier mal die Buchstaben im Einzelnen, da könnt ihr es besser erkennen: 











Aufgefädelt habe ich die Wimbel dann auf ein Samtband und dazwischen je eine filzartige Kugel gemacht. Das hat irgendwie nochmal schöner ausgesehen und nicht so nackt. 


Am Ende war es irgendwie aufwändiger als ich mir das vorgestellt hatte. Aber die Arbeit hat sich gelohnt denke ich. Für mich war es eine schöne Geschenkidee weil ich denke das man so etwas nicht von jedem bekommt und das ist mir auch immer wichtig beim Schenken. 

Auf meinem Basteltisch ist Weihnachten übrigens total angekommen. Ich habe schon einige Weihnachtskarten gewerkelt, die ich euch in nächster Zeit sicher zeigen werde. Wenn die Kreativität sprudelt, dann muss das genutzt werden.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Abend.

Liebe Grüße
Silke die Stempelhummel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen